Verringerung unserer Umweltauswirkungen

Bei unseren Betriebsabläufen und unseren Produkten ist der nachhaltige Umgang mit unserer Umwelt von höchster Priorität. Wir möchten unseren Ressourcenverbrauch bei jeder Gelegenheit verringern, intelligente Entscheidungen treffen und unseren Beitrag als Wegbereiter für eine umweltfreundlichere Zukunft leisten.

Proaktiver Umweltschutz
bei unseren Produkten

Es ist unser Bestreben, in unseren Produkten keine Schwermetalle oder toxischen Stoffe zu verwenden. Gemäß unserer umfassenden Umweltschutzrichtlinie müssen unsere Zulieferer den Einsatz dieser chemischen Stoffe einschränken oder vollständig vermeiden. Bei der Berichterstattung diesbezüglicher Informationen arbeiten wir eng mit den zuständigen Regulierungsbehörden zusammen. Im Rahmen der Compliance-Überwachung führen wir bei unseren Lieferanten regelmäßig Labor- und Auditprüfungen durch. Wir haben uns auch stark dafür engagiert, den Verpackungsumfang für unsere Produkte zu minimieren. Unsere Garantierichtlinien und Kurzanleitungen stehen jetzt online zur Verfügung. Zudem setzen wir auf Materialien, die sich leicht wiederverwerten lassen."

Unsere Produkte erfüllen weltweit gültige Umweltschutzgesetze und -anforderungen, einschließlich der EU-Richtlinie zur Beschränkung der Verwendung bestimmter gefährlicher Stoffe (RoHS) und der EG-Verordnung zur Registrierung, Bewertung, Zulassung und Beschränkung chemischer Stoffe (REACH-Verordnung).

VORWÄRTSGERICHTETE DENKWEISE IN UNSEREN NIEDERLASSUNGEN

Wir möchten unsere betriebliche Effizienz maximieren und zugleich die Umweltauswirkungen unserer weltweiten Einrichtungen minimieren.

Unternehmenszentrale in Milpitas

  • Installation von Ladestationen für Elektrofahrzeuge, um Mitarbeiter beim Umstieg auf energieeffizientere, alternative Fahrzeuge zu unterstützen.
  • Installation von Niedrigemissionsfenstern und LED-Beleuchtung in Gebäuden zur Verringerung des Energieverbrauchs.
  • Durchführung einer LEED-EB-Evaluierung (Leadership in Energy and Environmental Design for Existing Buildings) im Rahmen der Effizienzmaximierung.

Produktionsstätte in Shanghai

  • Neues Kühlsystem reduziert den Stromverbrauch pro Jahr um über 2,5 Millionen Kilowattstunden.
  • Neues Wärmerückgewinnungssystem reduziert den Erdgasverbrauch pro Jahr um 413.000 Kubikmeter.
  • Reduzierung der Kohlenstoffemissionen um 75 Tonnen pro Monat bzw. 900 Tonnen pro Jahr durch die Verwendung von LED-Leuchtmitteln.
  • Neue Wasseraufbereitungs- und Wasserrückgewinnungssysteme sorgen für eine Wasserersparnis von 200.000 Tonnen pro Jahr.

 

Carbon Disclosure Project

Wir haben unsere erste Bewertung unter dem Carbon Disclosure Project (CDP) im Jahr 2011 durchgeführt. Dabei waren wir mit anderen führenden Unternehmen der Branche auf Augenhöhe.

Wir haben unsere zweite CDP-Bewertung im Jahr 2012 durchgeführt und konnten dabei deutliche Verbesserungen in den Bereichen Unternehmenssteuerung, Kontrolle, Emissionsmanagement und Berichterstellung verzeichnen. Auch in Zukunft wird es unser Ziel sein, zu den führenden CDP-Unternehmen zu gehören. Lesen Sie unseren vollständigen CDP-Bericht.

Höchste Effizienz bei der IT

Die Ausrichtung unserer Geschäftsziele mit unseren Umweltschutzinitiativen ist ein fortlaufender Prozess. Wir ermöglichen umweltfreundliche IT durch gezielte Auswahl der Technologie und Architektur sowie der entsprechenden Nutzung durch unsere Mitarbeiter im gesamten Unternehmen.

Rechenzentrum

  • Bessere Kühlung durch Luftstrommanagement
  • Energieeffiziente Beleuchtung, Außenluftkühlung und alternative Energiequellen
  • Virtualisierung und Konsolidierung auf neuere, energieeffizientere Systeme mit höherer Packungsdichte
  • Besseres Speichermanagement durch den Einsatz von SSDs zur Reduzierung von Energieverbrauch und Elektronikschrott

Computernutzung durch die Mitarbeiter

  • Globale Gerätestandards, welche die Energieeffizienzrichtlinien nach ENERGY STAR erfüllen oder übertreffen
  • Einsatz von Laptops mit LCD-Bildschirmen zur Reduzierung des Stromverbrauchs
  • Energieeinsparungen bei Desktop-Computern durch Thin-Client-Technologien wie SSDs
  • Duplex-Druck, Toner-Recycling und effizientere Drucker

Verringerung von Geschäftsreisen

  • Vermehrter Einsatz von Videokonferenzen
  • Webkonferenzen, E-Mail-Verkehr und Instant Messaging für die Weitergabe von Dokumenten und Echtzeitkommunikation